Babyausstattung – Unterwegs mit dem Kinderfahrradanhänger

Sichere Fahrt mit dem Kinderfahrradanhänger

Kinderfahrradanhänger sind nicht nur für Ausflüge mit der ganzen Familie sehr beliebt. Auch im Großstadt-Alltag sind sie äußerst praktisch, da mit ihnen die Kinder problemlos über längere Strecken transportiert werden können. Damit die Sicherheit gewährleistet ist und die Fahrt für die Kleinen selbst bei schlechten Witterungsverhältnissen nicht zu ungemütlich wird, gilt es allerdings einiges zu beachten.


Sicher unterwegs mit Anhänger

Bevor es an den Anhängerkauf gehen kann, sollte zunächst das elterliche Fahrrad überprüft werden, denn nicht jedes Fahrrad eignet sich für einen Anhänger. Das Zugfahrrad sollte nicht nur über einen stabilen Rahmen, sondern auch über zwei solide Bremsen verfügen, die unabhängig voneinander wirken. Eine Gangschaltung mit einer größeren Anzahl von Gängen erleichtert die Fahrt mit einem Anhänger. Außerdem sollte am Lenker ein Rückspiegel angebracht sein, damit ein Kontrollblick auf den Nachwuchs möglich ist. Der Kinderanhänger selbst sollte dagegen möglichst leicht und trotzdem stabil sein. Große Räder und ein niedriger Schwerpunkt sorgen dafür, dass er kippsicher ist, und Griff und Seitenbügel dienen nicht nur der Befestigung des Wind- und Regenschutzes, sondern auch der Sicherheit. Wichtig ist auch eine gute Federung, damit die Wirbelsäule des Kindes nicht auf unebenen Straßenbelägen durch Stöße belastet wird.


Sicher und gemütlicher im Anhänger


Selbstverständlich müssen Kinder auch im Fahrradanhänger gut angeschnallt sein. Für Babys genügen allerdings nicht die vorhandenen Gurte. Wie im Auto benötigen sie eine Babyschale oder einen Kindersitz, der für ihr Alter zugelassen ist. Besonders empfehlenswert für kleine Babys unter einem Dreivierteljahr sind Hängesitze, die eine zusätzliche Federung bieten. Ab dem zweiten Lebensjahr können die Kinder dann meist ohne zusätzlichen Sitz transportiert werden, wobei für einige Zeit noch eine Sitzerhöhung sinnvoll sein kann. Damit das Kind im Anhänger nicht allzu sehr Wind und Regen oder auch starker Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist, sollte die Abdeckung möglichst gut schließen. Große Sichtfenster ermöglichen trotzdem den Blick nach draußen. Außerdem sollte ein Kind natürlich stets der Witterung angemessene Kleidung tragen. Warm eingepackt können die Kleinen in einem Fahrradanhänger problemlos selbst durch den kältesten Winter gefahren werden.

Erfahre mehr auf Bambonia.de


Babyanhänger Safe - Jetzt fehlt nur noch etwas für die kalten Tage

Mit unserer großen Auswahl an Decken schlagen Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum einen sind unsere Decken kuschlig weich und halten ihre Kleinen bei kalten Temperaturen schön warm, zum anderen unterstützen Sie damit unsere Umwelt. Denn Nachhaltigkeit ist auch uns wichtig. Wir sind sehr stolz darauf, dass Prince of Cotton sowohl Öko-Text 100 als auch Öko-Text 1000 zertifiziert ist. Mit Bambustextilien aus Viskose-Bambus-Zellstoff haben wir eine optimale Lösung für unsere Produkte gefunden. Denn der Anbau von Bambus ist besonders umweltfreundlich. Die Pflanzen wachsen sehr schnell, die Plantagen werden jährlich neu bepflanzt und benötigen keinerlei Chemie um zu gedeihen. Es ist zudem zu 100% biologisch abbaubar und erneuerbar.

Unsere aus Viskose-Bambus-Zellstoff produzierte Baby-Artikel sind leichter und langlebiger als Baumwolle – so kann sie von mehr als einer Generation wieder verwendet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.