Wunderwerk Bambus

Es sprechen viele Gründe für den Kauf von Bambus-Textilien, den Bambus ist in seiner robusten Art einzigartig. Bambus-Fasern sind ein Naturprodukt mit einer speziellen Struktur, die den Textilien ganz besondere Eigenschaften verleiht. Die Verwendung von Bambus-Fasern ist gegenüber anderen Rohstoffen wie z.B. Baumwolle umweltfreundlicher, nachhaltiger, ökologischer und ökonomischer.

Ökologisch, umweltfreundlich und allergenfrei

Die Bambuspflanze benötigt im Gegensatz zur Baumwolle keine zusätzliche Bewässerung, so dass die weltweit knappen Wasserressourcen geschont werden. Bambus nimmt mehr Kohlendioxid auf als andere Pflanzen und wirkt damit auch dem Klimawandel entgegen. Auf Grund der Robustheit der Pflanze kann beim Anbau auf Umweltgifte wie z.B. Pestizide, Insektizide oder Kunstdünger verzichtet werden. Ideal für Hausstauballergiker oder Neurodermitiker.

Nachhaltig und ökonomisch

Bambus ist ein beständiges Naturprodukt und kann fast überall auf der Welt angebaut werden. Nach dem Schneiden wächst die Pflanze immer wieder nach, und das bis zu 1 Meter pro Tag. Die Wurzeln bleiben im Boden, d. h. es findet keine Bodenabtragung durch die Landbewirtschaftung statt. Der Ertrag pro Hektar ist um ein vielfaches höher als bei Baumwolle.

Ein angenehmes Hautgefühl

Im Gegensatz zu Baumwolle besitzen Bambus-Fasern eine glatte, runde und weiche Struktur, die nicht nur für seidigen Glanz sorgt, sondern ebenso für ein wunderbar angenehmes Wohlgefühl auf der Haut. Textilien aus Bambus sind anschmiegsam, leicht und ganz besonders hautfreundlich. Perfekt für Personen mit besonders sensibler Haut.

Temperaturausgleichend

Ein weiteres Plus ist die temperaturausgleichende Wirkung. Ähnlich wie bei einem Schwamm nehmen die weichen Bambusfasern in der warmen Jahreszeit viel mehr Feuchtigkeit auf als Baumwolle. Die Feuchtigkeit wird auch schnell wieder abgegeben, da die Faser kleinste Löcher besitzt, die für eine optimale Ventilation sorgen. So haben Bambus-Textilien einen kühlenden Effekt bei Wärme. In der kälteren Jahreszeit dienen die Löcher als Wärmepuffer.

Antibakteriell und atmungsaktiv

Bambus enthält eine antibakterielle Substanz, das sogenannte "bamboo kun". Durch den temperaturausgleichenden Effekt wird die Schweißproduktion reduziert, das Bakterienwachstum damit auf natürliche Weise vermindert. Die Produkte bleiben durch die mikrokleinen Löcher in den Fasern lange duftfrisch und kleben nicht auf der Haut (antistatisch).

Ist die Herstellung von Bambus-Textilien ohne Chemie?

Wir sind hier ganz klar offen. Nichts ist perfekt, auch Bambus nicht. Der Faden, den man aus der Bambusfaser erstellen könnte ist nur ca. 4cm lang und zu hart und damit viel zu kurz um als Garn gesponnen zu werden. Um diese Bambusfaser als Textilrohstoff verarbeiten zu können bedarf es eines chemischen Prozesses. Der ursprüngliche Bambusrohstoff wird durch diesen Prozess in Bambus-Viskose umgewandelt. Die hervorragenden Eigenschaften des Bambus bleiben zum größten Teil erhalten. Also ganz ohne Chemie geht es leider nicht!
Hier kann man aber auch auf wichtige Punkte achten und Prozesse verbessern um noch nachhaltiger zu werden. Wir sind bereits am testen und entwickeln um unsere Produktion in Portugal komplett chemiefrei umzustellen. Wir bleiben dran.

Wie kamen wir auf Bambus?

Dies ist durchaus eine schöne Geschichte, von der unsere Familie in Portugal zu gerne erzählt. Orquidia, Mutter und Geschäftsführerin von Prince of Cotton, war auf der Suche nach neuen Textilien für ihren neugeborenen Sohn. Er hatte seit der Geburt eine sehr empfindliche Haut und litt stark an Juckreiz und Rötungen. Nach vielen Gesprächen und Tests, stieß sie auf den Rohstoff Bambus und die daraus resultierenden Bambus-Viskose-Textilien. Sie testete diese an ihrem Sohn und erkannte nach kurzer Zeit Besserung seiner Hautprobleme und ist seit dem davon überzeugt. Ab diesem Moment nahmen sie Bambus-Textilien als „Bambooline“ in ihr Sortiment auf und sind stets gewillt es zu erweitern und bereits vorhandene Artikel nach neuen Erkenntnissen zu optimieren. Die ausführliche Geschichte findet ihr hier.

Unsere Geschichte

Und woher beziehen wir Bambus?

Der Bambus für unsere Textilien stammt ausschließlich aus Europa. Unsere Bambus Partner sind in Portugal und Spanien. Von dort aus beziehen wir unsere Rohstoffe, die dann in unserer Fabrik in Portugal verarbeitet werden, bei der übrigens noch sehr viele Produktionsschritte von Hand getätigt werden. Darauf wird sehr viel Wert gelegt und macht uns auch stolz.